Winterschlaf

Der Golfplatzumbau wurde für dieses Jahr zunächst eingestellt. Wir sind insgesamt nicht annähernd so weit gekommen, wie wir wollten. Es ist sehr offensichtlich, dass der viele Regen nicht nur die Arbeiten erschwert und verzögert hat, sondern die Schäden durch das Befahren des Untergrunds enorm sind. Da wir bis auf weiteres mit Maschinen nicht fahren können, ist es auch schwierig, weitere Aufräumarbeiten durchzuführen. Diesbezüglich heißt es: Abwarten bis es deutlich trockner ist. Das Gute ist: Die neue Beregnung ist komplett eingebaut. Und: Die neuen Grüns und neuen Abschläge sind mit Drainagen versehen und im Wesentlichen an die vorhandene Drainage angeschlossen. Hierbei wurde allerdings entdeckt, dass die vorhandenen Drainagen teilweise nicht gut funktioniert. Diese Mängel konnten teilweise bereits ausgebessert werden. Es ist aber auch Fakt, dass unser Drainagenetz in nächster Zukunft umfassend erweitert werden sollte. Viele Bereiche haben keine oder eine unterdimensionierte Drainage, die die Feuchtigkeit nicht ausreichend abtransportiert. Hier wird in Zukunft noch so manche Leitung verlegt werden müssen.

Ross Monaghan, unser Umbau-Greenkeeper, ist wieder nach Glasgow geflogen, wird aber, sofern das Wetter es zulässt und wir ihn brauchen, auch wiederkommen und die Fertigstellung und Anwachsphase weiter begleiten. An dieser Stelle auch ein Dank an Herrn Ziegelmaier, Herrn Flat und Herrn Martin, die Ross geholfen haben, in der Schlecht-Wetter-Phase den Schaden zu begrenzen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.